Stöbern Sie durch unsere Angebote (7 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Creating modern Bassparts, m. CD-ROM
26,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Anleitung zum komponieren von eigenen Basslines. Einführung ins praktische Spiel in einer Band.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Bluesbass, m. Audio-CD
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Training für Deine Blues-Basslines. Die 35 besten Bluesbasslinien, die 50 Blueslicks, die immer passen. Blues Session: 7 Songs, live. TAB. Jack Bruce zeigt die besten Basslines und die Spieltechniken, Licks und Tricks der Top- Bluesbassisten. Viele Basslicks fürs Solospiel. Bluestabelle, damit Du problemlos in allen Tonarten spielst. Auf CD: alle Bass-lines zum Hören und Mitspielen und 7 Play Along-Songs, ´´live´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Modern Electric Bass 1
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Basics, mit CD Die neue Schule für Elektrobass. Beim Spielen alles lernen, was du brauchst, um in einer Band den Bass bedienen zu können: Stimmen, Halten, Anschlagen, Blues auf Leersaiten, Akkordbegleitung, Basslines, Slide, Walk, Bluenotes, Pentatonik, Vibrato, Hammer On, Pull Off, Shuffle, Deadnotes, Rock-Pop. Übungen, 20 Play Along Songs.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
The Complete Blues Piano
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

The complete blues piano is a comprehensive guide to playing and improvising blues piano. It covers the fundamental principles of the blues and includes in-depth theory and techniques, along with example blues pieces to learn/study. Ranging from fast boogie-type blues to slow blues, Chicago through to New Orleans, beginners to intermediate, this has it covered. Includes Chord Progressions Chords and scales Left-hand techniques Bass-lines Walking Bass Stride piano Turnarounds Right-hand techniques Example blues pieces Start playing authentic blues today.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Knock Knock (Digipac)
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehr als auf früheren Platten von DJ Koze hören wir auf ´´Knock Knock´´ faszinierende, individualistische, wohlbekannte Stimmen, aber jede einzelne von ihnen ist in einer eigenartigen Weise eingesetzt, hinübergezogen in eine andere Realität. Die unvergleichliche Róisín Murphy mutiert in zwei atemberaubenden Stücken zur Cyborg-Funk-Diva. Speech von Arrested Development liefert einen saftig schleppenden R&B-Funk auf ´´Colours of Autumn´´, aber dank Kozes irrer Bassline, dubbigen Echoeffekten und ausserweltlichen Natur-Sounds verwandelt sich das Stück in die tropische Landschaft eines Paralleluniversums. Kurt Wagner von Lambchop präsentiert sich als Bohème am Vocoder, Sophia Kennedy ist der Kabarett-Star eines Sci-Fi-Weimars, José Gonzalez eine holographische Projektion aus einem alten Film der Südsee-Inseln ... und so weiter, da ist nichts real, jeder ist Bewohner in der Koze-Welt. Koze ist ein Weltenschaffer.´´Knock Knock´´ ist mit Abstand DJ Kozes bedeutendstes Statement. Ein Album, entstanden in einem ruhigen, stetigen Prozess, in geheimnisvollen, mysteriösen Arbeitsabläufen. Ein Album, vollständig, voller Details und Dichte in jeder Mikrosekunde, dass man schwören möchte, dass es akribisch geplant worden war - aber es gab keinen Masterplan, gar kein Verlangen, ein endgültiges Produkt zu erschaffen: Das Album entschied selbst, wann es fertig war. Und dann war es bereit, und hier ist es, ein formvollendetes Portal in diese andere Welt und Du solltest besser auch bereit sein! KEYFACTS: - Streng limitiertes Box Set inklusive 2LP+7inch+MP3 DL-Code, 10inch mit drei exklusiven Tracks, Instrumental LP inklusive zehn exklusiven Instrumentals, Poster (nur in der Box) und CD im Jewel Case. - 2LP inklusive 7inch und MP3 Downloadkarte - CD erscheint im 8-seitigen Digipak

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Beat-Programmierung
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Phatte Beats sind die Grundlage für alle Spielarten moderner Musik. Zur Erzeugung grooviger Drum-Tracks bedient man sich im Computerstudio heute ausgefeilter Programmiertechniken und leistungsfähiger Plug-ins. Wie man auch zuhause mit wenigen Klicks treibende Beats zaubert, zeigt dieses Buch. Die Autorin geht nicht nur auf die Grundlagen, Techniken und Strukturen professioneller Beat-Programmierung ein, sondern erläutert die Arbeit mit den wichtigsten Werkzeugen, Sequenzern und Plug-ins und erklärt den richtigen Einsatz von Effekten. Neben dem praxisorientierten Umgang mit Groove-Pattern sowie MIDI- und Audioloops bildet vor allem die Erstellung eigener, krea­tiver Grooves und Basslines den Schwerpunkt. Gemeinsam mit dem Leser erarbeitet Maya C. Sternel genretypische Beispiele mithilfe von Freeware und vertieft die Ergebnisse durch intensive Workshops. Zahlreiche Groove-Geheimnisse und Interviews mit erfahrenen Produzenten runden den Inhalt ab. Dieses Buch richtet sich sowohl an musikalische Einsteiger als auch an erfahrene Musiker, DJs und ambitionierte Produzenten moderne Musik, die im virtuellen Studio gerne an kreativen Tracks schrauben und dabei alle technischen Möglichkeiten ausschöpfen möchten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Sven Vaeth In The Mix-The So
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bis heute repräsentiert Sven Väth die elektronische Musik wie kaum ein anderer DJ. In den Neunzigern war er Mentor und Schamane. Er führte uns in die Welt der elektronischen Musik ein. Nach dieser verrückten, extrovertierten Zeit schuf Väth in den 2000ern seinen familiären Cocoon als globale Plattform für seine Musik und die seiner Mitstreiter. Schon immer war Väth für die Szene der ´´Baba´´, der Papa. Heute, in der 2010ern, ist er der Baba für eine neue Generation junger DJs, die von ihm lernen, dass es in der Musik nicht auf Nischendenken ankommt. Es ist nicht wichtig, ob eine Platte New Release Information angesagt ist. Es geht darum, ob du sie spürst und was du in deinem Set aus der Musik machen kannst. Bis heute spielt Väth Tracks, die man nicht von ihm erwartet und er bringt sie in Zusammenhänge, mit denen man nicht gerechnet hat. So gelingt ihm wie kaum einem anderen DJ, die gesamte elektronische Musik von verhaltenem Deephouse bis zu euphorischem Techno zu einer einzigen, großen Erzählung zu verarbeiten. Neben Frankfurt am Main ist Ibiza Väths musikalisches Zuhause. Nach 18 Jahren im Amnesia zog er und seine Crew ins Pacha, um dort ein neues Ibiza-Kapitel zu beginnen. Ob er sich an diesem neuen Ort erst zurechtfinden musste, hört man ´´The Sound of the 19th Season´´ nicht an. Väth eröffnet sein Set mit gut gelaunten Downbeats von Nightmares On Wax, die ihre humorvolle Stimmung mit gefilterten Bläsern und cartoonartigen Vocals unterstreichen. Von da geht Väth in den souveränen, schillernden Club Soul von Love Over Entropy über. Mit Adam Port wird Väth elektronischer und repetitiver, er klingt aber mit den sparsamen, jazzigen Pianotönen, einem elektronischen Gluckern und sanften Streichern, die die Poesie von Jazz und Elektronik verschmelzen, noch ziemlich gelassen. Als perfektes Gegenstück zu dem etappenreichen Arrangement von Adam Port arbeitet Emanuel Satie mit einer kurzen, geloopten Orgelfigur, die sich nach und nach in unsere Synapsen eingräbt. Florian Hollerith setzt diesem Minimalismus einen satten, flinken, akustischen Bass entgegen. Hollerith lässt Trompeten und Stimmen durch den Klangraum wandern: witzig, freaky und sämtliche Grenzen sprengend. Väth mixt die schmetternde Snaredrum von Talaboman im Remix von Luke Slater in diesen spielerischen Groove. Slaters subtile Bassline, die mit nuancierten Orgeltönen kommuniziert, erinnert an Meilensteine der House Music, denen hier mit flirrenden, elektronischen Sounds ein moderner Twist verpasst wird. Die hüpfenden Arpeggios verbreiten aber keine Nervosität, sondern eine tiefe Entspanntheit, wie sie nur dieser Jahrhundertsommer bringen konnte. Diese Ruhe wird vom agilen, unberechenbaren, dreidimensionalen Funk von French-House-Maverick I:Club weggefegt. Dann sorgt Väth mit einer monoton pulsierenden Bassline von Edward schon wieder für Gelassenheit. Mit dem sinnlichen, verführerischen Vocal zieht er uns tiefer in die Welt der elektronischen Klänge. Dann spielt er noch ein Stück von Luke Slater, der den Housesound mit einer unerwarteten Pianoimprovisation aufbricht. Deren Dynamik wird von einem zeitlosen Stück von Shufflemaster & Chester Beatty von einem Streicherloop auf die Spitze getrieben, der wie ein Fetzen aus dem Soundtrack eines alten Schwarzweißfilms klingt. Mit den entkoppelten, trippigen Klängen von Patrice Bäumel deutet Väth die Stimmung des zweiten Teils seines Mixes an, bevor er Teil 1 mit Red Axes afrikanisch anmutenden Tribal-Klängen beendet. Im zweiten Set setzt Väth ganz neu an. Mit dem gewaltigen, dunklen, fordernden Bass von Nicolas Masseyeff, der sich wie eine unberechenbare Echse durch den Raum schlängelt, sind wir mitten in der Nacht angekommen, Tom Pooks & Joy Kitikonti nehmen diese Dynamik und Lebendigkeit mit spacigen, raumgreifenden Fusion-Klängen auf, die bei Butch wenig später noch selbstbewusster und kantiger klingen. Butch verbindet sägende Synths mit majestätischen Streichern zu einem Techno-E

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot