Ihr Bassline Shop

Boompods Bassline Bluetooth® In Ear Kopfhörer I...
49,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Simples Design.Durch den sicheren Sitz im Ohr entsteht eine passive Geräuschunterdrückung. Zudem bringen die Kopfhörer ein atemberaubendes Klangerlebnis und satte Bässe. Die Touch-Streuerung, lange Akkulaufzeit, stabile Verbindung, schnelles Laden und ein eingebautes Mikrofon für Telefonate machen die Kopfhörer einzigartig.

Anbieter: voelkner
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
SONY PS-LX310BT Plattenspieler + SRS-XB12 Lauts...
Aktuell
214,00 € *
zzgl. 5,99 € Versand

• Plattenspieler mit BLUETOOTH Verbindung • Unterstützt mit integriertem Phono-EQ Phono- und Line-Ausgänge • Zwei Geschwindigkeiten: 33⅓ und 45 U/Min • Tragbarer BLUETOOTH Lautsprecher mit EXTRA BASS™ • Wasserfest und staubdicht (Schutzart IP67); Bis zu 16h Akkulaufzeit2

Anbieter: cyberport.de
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Bassline OTH Hood
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Material: 70% Baumwolle, 30% Polyester Größenhinweis: Tamer ist 1,85 m groß, sportlich gebaut und trägt die Größe Large.

Anbieter: Snipes
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Alive AG What we do Pop CD I'm Not A Band
3,55 € *
ggf. zzgl. Versand

25nnEine Melodie, die sich im Kopf festsetzt, eine funky Bassline, die dich zum tanzen bringt, Synthies, die dich fliegen lassen und Violinen, die dich in der Sonne zum Träumen bringen. This is what we do and this is what you need. - So bringen es I m not a Band auf den Punkt. Ihre neue EP What We Do ist eine Hymne an die Musik, eine Ode daran, Musik zu machen, Musik zu hören und an den perfekten Sound. Schon der Künstlername und das Arrangement der Instrumente suggerieren, dass die Berliner Combo gerne mal aus konventionellen Rahmen ausbricht. Stephan Jung, Gründer und Kopf der Band, entdeckte schon früh seine Leidenschaft für Geige und klassische Musik, aber erst seine Aufenthalte in Kultur- und Musikhochburgen wie London und Berlin hatten Einfluss auf das kurz darauf entstehendes Musikprojekt I'm not a Band. Seit 2010 perfektioniert Kassandra Papak mit Vocals und einer zweiten Geige das gelungene Konzept. Nach Shows in ganz Deutschland, Polen, Schweiz und Großbritannien und dem ersten Album Electrolin erscheint nun am 24.6. die EP What We Do mit der gleichnamigen hitverdächtigen Sommersingle inklusive vier Remixes von Rampue, WhiteNoise, DeltaScuti und T*ts&Cl*ts bei AdP records. TRACKS: 1. What We Do 2. What We Do (WhiteNoise Remix) 3. What We Do (DeltaScuti Remix) 4. What We Do (Tits & Clits Remix) 5. What We Do (Rampue Remix)

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
UK Garage
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! UK garage is a sub-genre of electronic dance music originating from the United Kingdom in the mid-1990s. In some sense UK garage is a descendant of British house music, but takes its name from the practice of sped-up US garage playback from whence the near-synonymous term Speed garage is derived. UK garage usually features a distinctive syncopated 4-4 percussive rhythm with 'shuffling' hi-hats and beat-skipping kick drums. Garage tracks also commonly feature 'chopped up' and time-shifted or pitch-shifted vocal samples complementing the underlying rhythmic structure. UK garage is often associated with the hardcore continuum. UK garage was largely subsumed into other styles of music and production in the mid-2000s, notably within hip-hop and urban music. It also spawned multiple off-shoots including Grime, Dubstep and Bassline.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Dubstep
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Dubstep is a genre of electronic dance music that has its roots in London's early 2000s UK garage scene. Musically, dubstep is distinguished by its 2-step rhythm, or use of snare sounds similar to 2step garage and grime, and an emphasis on bass, often producing "dark" sounds, but just as frequently producing sounds reminiscent of dub reggae or funky US garage. Dubstep tracks are generally produced at a tempo of around 140 beats per minute and in recent years have developed signature half time rhythms, often heavily shuffled or syncopated, and usually, though not exclusively, including only one snare drum hit per bar, often on the third beat. Such factors make dubstep rhythms markedly different from four-to-the-floor rhythms used in other styles of electronic dance music such as house music, which usually have two snare hits accompanying the second and fourth kick drum. Often, the sense of rhythm in dubstep is propelled more by the bassline than by the percussive content.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Jerk Out
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Jerk Out is a song from The Time's 1990 album Pandemonium. The song was originally recorded in December 1981 by Prince at his home studio during sessions for What Time Is It?. Prince originally performed all instruments and vocals and this recording remains unreleased. Prince reworked the song in the Spring of 1985 for the band Mazarati. Guitarist Tony Christian recorded vocals for the song but it was ultimately left off the album, though circulates among collectors. Again, the song was reworked in late 1989 for inclusion on Pandemonium and contains input by the band. Bruce DeShazer A.K.A Tony Christian backing vocals remain on the track. "Jerk Out" is a pop-funk offering driven by multiple drum machine patterns and an infectious bassline. Some spacey sounding keyboards are important in the mix, as well as a "Controversy"-like funky guitar.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
REL bassline BLUE
599,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei dem hier vorgestellten REL bassline BLUE Subwooferkabel handelt es sich um ein spezielles Verbindungskabel, welches ausschließlich zwischen einem REL-Subwoofer (mit Neutrik Speakon-Anschluß) und einem Verstärker zum Einsatz kommt.

Anbieter: HIFI-REGLER
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Alive AG Watergate 16 House Musik CD La Fleur
11,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit 15 Tracks, darunter 6 exklusiven, stellt die schwedische Produzentin ihre Fähigkeiten unter Beweis - eine meisterhaft gemischte Orgie des guten Geschmacks, vom Klassiker bis zur zeitgenössischen House-Perle ist alles dabei.nnNach der Ankündigung von Kerri Chandlers The Watergate Files EP, die unter anderem auch einen Remix von La Fleur beinhaltet, nimmt sich letztere nun unserer 16ten Watergate-Compilation an. Mit 15 Tracks, darunter 6 exklusiven, stellt die schwedische Produzentin und Neuzugang bei Watergate-Records auf 78 Minuten Spielzeit ihre Fähigkeiten unter Beweis. Ihr musikalisches Spektrum erstreckt sich von alten House-Klassikern zu zeitgenössischen Techno-Perlen - gemixt mit viel Liebe und intuitivem Gespür. Die Compilation beginnt mit verträumtem Vinylknistern und einer exklusiven Produktion von Matthias Meyer, die an Deepness kaum zu übertreffen ist: Miss Apre Gate (Beatless Version) ist ein perfekter, stimmungsvoller Opener und legt die Messlatte von Anfang an auf Anschlag. Die nächsten drei - ebenfalls hausinternen - Tracks erzeugen eine dichte, mystische Atmosphäre und machen Lust auf Sommer. Zum zweiten Viertel bekommt der Mix einen technoiden old-school Charakter, eingeklammert von La Fleurs noch unveröffentlichten Produktionen Stella und Arms Around. Die einzig richtige Konsequenz: Miss Kittin. Mit What To Wear im bisher unveröffentlichten SPN Remix beweist La Fleur exzellenten Geschmack und eine grundsolide elektronische Sozialisierung. Mit Quantum Entaglement (a.k.a. Ninja Tunes' Fink und unserem Lee Jones) markiert sie den Anfang vom Ende. Watergate 16 ist eine meisterhaft gemischte Orgie des guten Geschmacks und wird am 30. Mai veröffentlicht. TRACKS: 01. Matthias Meyer . Miss Appre Gate (Beatless Version) . Watergate Records (exclusive track) 02. Of Norway . Trust In The You Of Now . Watergate Records (exclusive track) 03. Casino Times . 202Club . Watergate Records (exclusive track) 04. Show-B . Dem Atmos . Watergate Records (exclusive track) 05. Dj Sprinkles . Grand Central Pt. 1 (Deep Into The Bowel Of House) (MCDE Bassline Dub) . Mule Musiq 06. La Fleur . Stella . Watergate Records (exclusive track) 07. Peace Division . Seriously Twisted . Low Pressings 08. Andrea Parker . Too Good To Be Strange . Touchin' Bass Records 09. La Fleur . Arms Around . Watergate Records (exclusive track) 10. Johannes Volk . Glare . Tief Music 11. Miss Kittin . What To Wear (SPN Rmx) . wSphere/Wagram Music 12. Quantum Entanglement . Acid Thunder . Vakant 13. Hans Berg . Machines . Fullbarr 14. Sunday Brunch . No Resistance . Svek 15. Laurent Garnier . Flashback (Video Mix)

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Korg Volca Nubass Synthesizer
185,00 € *
ggf. zzgl. Versand

[H4]Acid Sounds mit Röhre[/H4] Der volca nubass ist ein mächtiger Bass-Synthesizer, dessen Oszillator mit einer Vakuum-Röhre der neuesten Generation, einer Nutube, ausgestattet ist. Treffen Vakuum-Röhre und analoge Klangerzeugung aufeinander, entsteht ein warmer, fetter und obertonreicher Klang. Das Ladder-Filter liefert einen klassischen Bass-Machine-Sound mit Overdrive und Distortion. · Bassline Synthesizer · Accent-, Slide- und Transpose-Funktionen · analoge Drive-Schaltung mit Röhrenverzerrung · klassisches Ladder-Filterdesign für typische Acid-Sounds · Modul/Expander · Synthese: Analog · Tastatur: Multitouch-Tastatur / Step-Taste · Tastenanzahl: 16 · Polyphonie: 1 · Sequencer: 16 Step- und Motion Sequenzer · Röhren-Oszillator und Sub-Oszillator · USB/MIDI: MIDI in · Weitere Anschlüsse: Audio out 3,5 mm stereo, Sync in/out 3,5 mm mono · Stromversorgung: 6 x AA Alkali Batterien battery, 6 x AA Nickel-Metall-Hybrid-Batterien oder optional erhältliches KA-350 Netzteil · Farbe: Schwarz/Blau · Größe (BxHxT): 193 × 115 × 46 mm · Gewicht: 370 g · Lieferumfang: 6 AA Alkali-Batterien, Synthesizer

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Martin Taylor Walking Bass fu¨r Jazzgitarre
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kombiniere Walking Basslines und Jazzgitarren-Akkorde mit Martin Taylor MBE . Hast du Mühe, Jazzgitarren-Akkorde mit Walking Basslines zu kombinieren? . Möchtest du Walking Bass und Akkorde über jeden Jazzstandard spielen? . Kannst du die Basslines kreieren, die die Grundlage der Chord Melody auf der Jazzgitarre bilden? Walking Bass für Jazzgitarre fasst über 40 Jahre Virtuosität und Geschicklichkeit in einem wunderschönen Jazzgitarrenbuch zusammen. Lerne von dem international anerkannten Meister der Chord Melody auf der Jazzgitarre, während er dir Schritt für Schritt beibringt, wie man Walking Basslines auf der Gitarre spielt und sie mit grundsoliden Rhythmus-Gitarrenakkorden kombiniert. Walking Bass für Jazzgitarre: Was du lernen wirst: . Die grundlegenden Konzepte, um Walking Basslines von Grund auf neu zu schaffen . Wie du Walking Basslines genau wie ein Bassist spielst . Wie du Akkorde und Basslinien gleichzeitig spielst, um der ultimative Rhythmusspieler zu werden . Wie du Akkorde auf chromatischen Noten harmonisiert, um reichhaltige musikalische Texturen zu erzeugen . Jazz-Bass rhythmische Sprünge und Picking-Tricks, die die Besen eines Jazz-Drummers nachahmen . Re-Harmonisierungstechniken und Bassline-Licks" für den Anfang Bonus 1: Drei Transkriptionen von Martin Taylors Walking Bass- und Akkordsoli auf beliebten Jazzstandards. Bonus 2: Exklusive Videos, die du dir ansehen kannst, während du lernst - tauche unter vier Augen in die Musik ein (online einsehbar).

Anbieter: buecher
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Sven Väth In The Mix - The Sound Of The 19th Se...
15,44 € *
ggf. zzgl. Versand

Bis heute repräsentiert Sven Väth die elektronische Musik wie kaum ein anderer DJ. In den Neunzigern war er Mentor und Schamane. Er führte uns in die Welt der elektronischen Musik ein. Nach dieser verrückten, extrovertierten Zeit schuf Väth in den 2000ern seinen familiären Cocoon als globale Plattform für seine Musik und die seiner Mitstreiter. Schon immer war Väth für die Szene der "Baba", der Papa. Heute, in der 2010ern, ist er der Baba für eine neue Generation junger DJs, die von ihm lernen, dass es in der Musik nicht auf Nischendenken ankommt. Es ist nicht wichtig, ob eine Platte New Release Information angesagt ist. Es geht darum, ob du sie spürst und was du in deinem Set aus der Musik machen kannst. Bis heute spielt Väth Tracks, die man nicht von ihm erwartet und er bringt sie in Zusammenhänge, mit denen man nicht gerechnet hat. So gelingt ihm wie kaum einem anderen DJ, die gesamte elektronische Musik von verhaltenem Deephouse bis zu euphorischem Techno zu einer einzigen, großen Erzählung zu verarbeiten. Neben Frankfurt am Main ist Ibiza Väths musikalisches Zuhause. Nach 18 Jahren im Amnesia zog er und seine Crew ins Pacha, um dort ein neues Ibiza-Kapitel zu beginnen. Ob er sich an diesem neuen Ort erst zurechtfinden musste, hört man "The Sound of the 19th Season" nicht an. Väth eröffnet sein Set mit gut gelaunten Downbeats von Nightmares On Wax, die ihre humorvolle Stimmung mit gefilterten Bläsern und cartoonartigen Vocals unterstreichen. Von da geht Väth in den souveränen, schillernden Club Soul von Love Over Entropy über. Mit Adam Port wird Väth elektronischer und repetitiver, er klingt aber mit den sparsamen, jazzigen Pianotönen, einem elektronischen Gluckern und sanften Streichern, die die Poesie von Jazz und Elektronik verschmelzen, noch ziemlich gelassen. Als perfektes Gegenstück zu dem etappenreichen Arrangement von Adam Port arbeitet Emanuel Satie mit einer kurzen, geloopten Orgelfigur, die sich nach und nach in unsere Synapsen eingräbt. Florian Hollerith setzt diesem Minimalismus einen satten, flinken, akustischen Bass entgegen. Hollerith lässt Trompeten und Stimmen durch den Klangraum wandern: witzig, freaky und sämtliche Grenzen sprengend. Väth mixt die schmetternde Snaredrum von Talaboman im Remix von Luke Slater in diesen spielerischen Groove. Slaters subtile Bassline, die mit nuancierten Orgeltönen kommuniziert, erinnert an Meilensteine der House Music, denen hier mit flirrenden, elektronischen Sounds ein moderner Twist verpasst wird. Die hüpfenden Arpeggios verbreiten aber keine Nervosität, sondern eine tiefe Entspanntheit, wie sie nur dieser Jahrhundertsommer bringen konnte. Diese Ruhe wird vom agilen, unberechenbaren, dreidimensionalen Funk von French-House-Maverick I:Club weggefegt. Dann sorgt Väth mit einer monoton pulsierenden Bassline von Edward schon wieder für Gelassenheit. Mit dem sinnlichen, verführerischen Vocal zieht er uns tiefer in die Welt der elektronischen Klänge. Dann spielt er noch ein Stück von Luke Slater, der den Housesound mit einer unerwarteten Pianoimprovisation aufbricht. Deren Dynamik wird von einem zeitlosen Stück von Shufflemaster & Chester Beatty von einem Streicherloop auf die Spitze getrieben, der wie ein Fetzen aus dem Soundtrack eines alten Schwarzweißfilms klingt. Mit den entkoppelten, trippigen Klängen von Patrice Bäumel deutet Väth die Stimmung des zweiten Teils seines Mixes an, bevor er Teil 1 mit Red Axes afrikanisch anmutenden Tribal-Klängen beendet. Im zweiten Set setzt Väth ganz neu an. Mit dem gewaltigen, dunklen, fordernden Bass von Nicolas Masseyeff, der sich wie eine unberechenbare Echse durch den Raum schlängelt, sind wir mitten in der Nacht angekommen, Tom Pooks & Joy Kitikonti nehmen diese Dynamik und Lebendigkeit mit spacigen, raumgreifenden Fusion-Klängen auf, die bei Butch wenig später noch selbstbewusster und kantiger klingen. Butch verbindet sägende Synths mit majestätischen Streichern zu einem Techno-E

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht